Energieklassen bei Side-by-Side Kühlschränken

Die Angabe der Energieklasse sagt aus, wieviel Strom ein Side-by-Side Kühlschrank bei Ausnutzung des gesamten Innenvolumens im Kühlteils sowie im Gefrierteil insgesamt verbraucht. Trotz großer Volumen erreichen die besten Schränke inzwischen Bestwerte bei der Energieeffizienz.


Energieklasse A+: Schon ganz gut für amerikanische Kühlschrankmodelle

Die Kennzeichnung A+ bei einem Modell bedeutet, dass dieser Side-by-Side Kühlschrank weniger Strom verbraucht als andere Varianten gleichen Innenvolumens und in etwa gleicher Kühleinstellung. Vorläufig ist dies die überwiegend beste Energieklasse, die für den Verbrauch von Kühlgeräten nach amerikanischer Art möglich ist. Das Stromsparergebnis lässt sich verbessern, wenn die Innenfächer sinnvoll genutzt werden.

Im Kühlfach zeigen fast bei allen Modellen Bilder an der Seite, welche Kühltemperatur für Fleisch, Gemüse, Käse, Butter und andere Lebensmittel optimal ist. Im Gefrierteil unterstützt eine möglichst gute Volumennutzung ebenfalls die Stromersparnis. Auch regelmäßiges Abtauen verringert den Stromverbrauch. Geräte mit NoFrost-Funktion tauen sich zwar eigenständig ab, verbrauchen für diesen Prozess aber etwas mehr Energie. Trotzdem erzielen auch klassische Side-by-Side-Ausführungen mit dieser Funktion die Effizienz bei A+.


Side-by-Side Kühlschränke mit Energieklasse A++

Die Entwicklung von amerikanischen Kühlschränken auf dem Stromsparniveau nach europäischem Maßstab war zwangsläufig. Hohe, schmale Modelle, teils mit getrennt programmierbaren Kühl- und Gefrierkreisläufen erzielen inzwischen Energieklasse A++. Dieses Label erhalten nur Geräte mit einem durchgehend besonders niedrigen Stromverbrauch. Möglich ist dies durch die sehr individuell mögliche Programmierung entsprechend dem gerade nötigen Kühlbedarf nach Inhalten.

So kann die Eisfunktion bei diesen Side-by-Side Ausführungen nach Bedarf ab- und eingeschaltet werden. Auch das vorübergehende Abschalten des Wasserkreislaufs für Frischwasser führt zu deutlichen Einsparungen im Energieverbrauch. Die Innenvolumen solcher Schränke sind clever unterteilt und mit einer anschaulichen Bebilderung auf der Innenseite versehen. Dies ermöglicht kühlgerechtes Befüllen, was je nach Programmierung trotz der insgesamt wuchtigen Gesamtgröße sparsame Kühlfunktionen ermöglicht.


Im Entwicklungstrend: Sparschränke mit Energieeffizienz A+++

Die neuesten Modelle von Side-by-Side Kühlschränken schaffen bereits einen Verbrauch, der bis zu 60 % unter dem der Effizienzklasse A liegt. Diese zeitgemäßen Varianten sind allerdings im Anschaffungspreis noch erheblich teurer als A+ Modelle. Hier ist zu überlegen, ob die dauerhafte Einsparung die Mehrausgabe für den Kauf rechtfertigt. Familien oder kleine gastronomische Betriebe mit hohem Kühl- und Gefrierbedarf investieren in diese Innovationen sinnvoll. Normalhaushalte schaffen mit Energieklasse A++ schon gute Einsparungen bei den Folgekosten.


Energieklasse gut, aber …

Der Kauf eines Side-by-Side Modells mit einer zeitgemäßen, guten Energieklasse bedeutet nicht automatisch geringere Stromkosten. Zu beachten ist, dass sich die angegebenen Werte und statistischen Sparmöglichkeiten auf die Gesamtgröße des Modells im Vergleich zu gleich großen Altmodellen beziehen. Um das ganze Sparpotenzial zu nutzen, sollten diese Tipps beachtet werden:


1. Nutzung des Innenvolumens

Ein übervoll belegter Kühl- und Gefrierteil verhindert eine sinnvolle Luftzirkulation. Zum Erreichen der nötigen Kühltemperatur ist dann mehr Energie erforderlich. Bleiben die Fächer teilweise oder komplett leer, muss für die Kühlung ebenfalls mehr Strom aufgebracht werden. Gespart werden kann trotzdem, sofern die Programmierung eine individuelle Anpassung der Temperatur an den momentanen Füllzustand des Modells erlaubt.

2. Nutzung des Wasser-/Eisfachs

Viele Kunden schaffen sich amerikanische Eiswürfel-Kühlschränke wegen des coolen Designs und der erfrischenden Wasser-/Eisfunktion an. In der normalen Haushaltspraxis werden Frischwasser und Eiswürfel aber eher in der heißen Jahreszeit, häufig nur zu besonderen Anlässen (besondere Besuche oder Partys) benutzt. Deshalb haben fast alle neueren Side-by-Side Modelle eine Abschaltfunktion für diesen Kühlschrankteil. Es genügt häufig, den Wasserkreislauf und die Eiswürfelfunktion wenige Stunden vor dem Eintreffen der Gäste zuzuschalten. Bleibt er außerhalb der Nutzungszeit in Bereitschaft, erhöht dies den Stromverbrauch.

2. Regelmäßiges Abtauen

Auch Modelle mit NoFrost-Funktion bilden im Laufe der Zeit um die Gefrierfächer und die Kühlstäbe eine dünnere oder dickere Eisschicht. Der Energieverbrauch einer Energieklasse A+++ ist dann weniger effizient und kann sogar zu einer wenig günstigen A führen. Einmal jährlich sollte der Gefrierteil deshalb gründlich abgetaut werden, so dass die Gefrierfunktion wieder unbeeinträchtigt möglich ist.


Fazit

Side-by-Side Kühlschränke erzielen bei modernen Ausführungen immer bessere Energieklassen, teilweise bis Label A+++. Dieses Sparpotenzial kann jedoch nur vollständig genutzt werden, wenn das Kühl- und Gefriergut optimal gelagert und gekühlt wird. Auch regelmäßiges Abtauen erhöht den langfristigen Stromspar-Effekt.

No votes yet.
Please wait...